Forschungsprojekte

Konferenz „Berufsfeld Architektur; Lebenswelt, Wissen und Vernetzung“
13.3.2014 Festsaal Ingenieurhaus; Wien 1, Eschenbachgasse 9, (14-18h)

Veranstaltungsreihe zum Abschluss der zweiteiligen Studie Berufsfeld Architektur, 2014
Kooperation von TU Wien, IG Architektur, ÖIAV und Technikum Wien.

Wie gestalten Architekturschaffende ihre persönlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen? Welche Konsequenzen hat die Lebenswelt Architektur auf Motivation, Lebensqualität und Lifestyle? Architektur ist von prägender Bedeutung für die gebaute Umwelt. Berufsfeld Architektur steht für Forschung zu Architektur als gesellschaftliche Sphäre. Architektur ist nicht nur einer der stärksten Bereiche der Österreichischen Kreativwirtschaft sondern auch Kunst und Wissenschaft. Aber diese Sphäre ist gleichzeitig auch Szene, Branche, Lebenshaltung und Erwerbsarbeit. Bei Architektur handelt es sich um ein Feld, in dem viele Schichten von gesellschaftlichen und kulturellen Bedeutungen verknüpft sind.

Die Konferenz umfasst drei Panels mit Vorträgen und eine zusammenfassenden Diskussion zu Themen wie Motive, Karriere, Wissen und die neue Lebenspraxis von Menschen in der Architektur, sowie die Präsentation der Studie „Berufsfeld Architektur 2.0“ Zwischen 2004 und 2013 wurde die zweiteilige Studie über das „Berufsfeld Architektur“ erarbeitet. Der erste, quantitative Teil wurde 2008 veröffentlicht. Nun 2014 wird der zweite, qualitative Teil der Studie präsentiert und als Katalysator für Verbesserungen genutzt.

Konferenzprogramm
14:00-14:15Architektur ist Lebenswelt, Wissen und Vernetzung
 Konferenz in Kooperation von TU Wien, IG Architektur, ÖIAV und FH Technikum Wien
 Begrüßung: Oliver Schürer TU Wien, Matthias Finkentey IG Architektur, Katharina Tielsch ÖIAV, Helmut Gollner FH Technikum Wien
14:15-14:30Präsentation der Studie Berufsfeld Architektur 2.0
 Oliver Schürer, Architekturtheorie TU Wien, Initiator und Projektleiter Berufsfeld Architektur
14:30-15:20Diskussionspanel Motive – Menschen
 Moderation: Franziska Leeb
 Impulsstatements:
 Robert Temel, Plattform für Architekturpolitik und Baukultur
 Kristian Faschingeder, die Mythen der Architektur
 DiskutantInnen:
 Rudolf Scheuvens, Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien
 Silvia Forlati, Wonderland, SHARE architects
15:20-15:30Pause
15:30-16:20Diskussionspanel Lebenswelt – Lebenslinien
 Moderation: Wojciech Czaja
 Impulsstatements:
 Christoph Reinprecht, Soziologie Universität Wien Forschungen zu Lebensqualität und Prekarisierung
 Marijana Sreckovic, Strukturen beruflicher und privater Netzwerke
 DiskutantInnen:
 Patrick Jaritz, IG Architektur
 Monica Dobre, Fachschaft Architektur TU Wien
 Barbara Feller, Architekturstiftung Österreich
16:20-16:30Pause
16:30-17:20Diskussionspanel Future Casting
 Moderation: Karin Tschavgova
 Impulsstatements:
 Volker Dienst, Plattform für Architekturpolitik und Baukultur
 Gordana Brandner, Architekturvermittlung im TV
 DiskutantInnen:
 Christof Isopp, Landinger
 Katharina Fröch, Bundeskammer der Architekten
17:20-17:30Pause
17:30-18:00Abschlussdiskussion: Motive, Lebenswelt, Zukunft & Menschen, Lebenslinien, Casting
 Moderation:
 Oliver Schürer, Architekturtheorie TU Wien, Initiator und Projektleiter Berufsfeld Architektur
 DiskutantInnen: Franziska Leeb, Karin Tschavgova, Wojciech Czaja
ab 18:00Informeller Ausklang bei Wein



Kurzbiografien

Gordana Brandner Architekturstudium an der TU Wien, Assistentin am Institut für Städtebau, Kuratorin und Publizistin. 2006 Bürogründung "starke Orte – Architektur-Consulting in Stadt und Region“.

Wojciech Czaja geboren 1978 in Ruda Slaska, Polen, lebt seit 1981 in Wien. Er studierte Architektur an der TU Wien und arbeitete zunächst als Architekt. Seit 2005 ist er freischaffender Journalist. Er ist Autor zahlreicher Architekturbücher. Seit 2011 ist er Gastprofessor an der Universität für Angewandte Kunst.

Volker Dienst studierte Architektur an der Technischen Universität Wien, sowie Design und Architektur an der University of Michigan -Ann Arbor, USA. Er arbeitete im Bereich Architektur und Baumanagement sowie als politischer Berater in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Stadtentwicklung in Wien.

Monica Dobre geboren 1990 in Bukarest, Rumänien und 2007 nach Österreich gekommen. 2009 Architekturstudium begonnen und seit zwei Jahren in der Fachschaft::Architektur aktiv. Seit 2013 Vorsitzende der Studienvertretung an der TU Wien.

Kristian Faschingeder Externer Lektor an der Abt. f. Architekturtheorie, TU Wien. 2011-2013 Kurator für die Dauerausstellung ›Sonnenwelt‹ in NÖ. 2008-2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Entwerfen, Theorie und Geschichte der modernen Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar. 2011 Promotion ebendort.

Barbara Feller Studium der Geschichte und Psychologie an der Universität Wien. Seit 1996 Geschäftsführerin der Architekturstiftung Österreich. Schwerpunkte: Architektur, Stadt und Leben im 20. und 21. Jahrhundert, Architektur-/Baukulturvermittlung für junge Menschen.

Silvia Forlati Architektin, arbeitete in Amsterdam, London, Singapur und gründete mit Hannes Bürger und Thomas Lettner 2002 SHARE architects in Wien. 2006- 2008 Präsidentin der Wonderland Platform for European architecture. www.share-arch.com.

Katharina Fröch Studium an der TU Wien sowie an der University of Michigan -Ann Arbor, USA. Wirtschaftscoach, Mediatorin, Lehrauftrag TU Wien, stv. Sektionsvorsitzende Kammer der ArchitektInnen (LAIK W/ NÖ/ Bgl)

Christof Isopp Studium der Architektur an der TU Graz und der Universität Lund/Schweden seit 2003 Partner im Planungsbüro Isopp & Scheidenberger/Klagenfurt Mitbegründer des Mediationszentrums Wien 2012 Gründung von „LANDINGER / Büro für Verknüpfungen“

Patrick Jaritz Sprecher der IG Architektur, Vorstandsmitglied von Wonderland, ehemaliger Mandatar und Vorsitzender der Fachschaft Architektur und langjähriger österreichischer Koordinator im internationalen Architekturnetzwerk EASA.

Franziska Leeb 1968, Architekturpublizistin und -vermittlerin. 1996-2003 freie Mitarbeiterin bei „Der Standard“, seit 2006 Architekturkritiken bei "Die Presse". 2003-05 Geschäftsführerin von ORTE. 2003-12 Lehrauftrag an der TU Wien. Vorstandsmitglied der Österreichischen Architekturstiftung und der Zentralvereinigung der ArchitektInnen.

Christoph Reinprecht ist Professor für Soziologie an der Universität Wien und assoziierter Wissenschaftler am Forschungsinstitut des CNRS Laboratoire Architecture Ville Urbanisme Environnement in Paris.

Rudolf Scheuvens geboren 1963 in Gangelt, ist Professor für Örtliche Raumplanung und Stadtentwicklung am Department für Raumplanung und Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien.

Oliver Schürer Autor, Kurator, Editor sowie Senior Scientist Architekturtheorie der Technischen Universität Wien. Ursprünglich Tischlermeister, Studium der Architektur an der TU Wien. Zahlreiche internationale Publikationen und Events in seinen Forschungsfeldern Medien und Technologie der Architektur und dem Berufsfeld Architektur.

Marijana Sreckovic Wissenschaftliche Mitarbeiterin TU Wien, Forschungsbereich Industriebau und Interdisziplinäre Bauplanung. Österreichischer Baupreis für NachwuchswissenschaftlerInnen für Forschung zu Individuelle und Organisationale Kompetenzen in der Immobilienprojektentwicklung.

Robert Temel Architektur- und Stadtforscher in Wien, Sprecher der Plattform Baukultur. Forschungsinteresse: Nutzung und Produktion von Architektur und Stadt, Schwerpunkt Wohnbau und Städtebau. Publikationen: Baugemeinschaften in der Wiener Seestadt Aspern, 2012; Evaluierung der kooperativen Verfahren, 2014.

Karin Tschavgova Architekturstudium in Graz. Hat in der Folge der Lust am Schreiben über Architektur nachgegeben und ist heute als freie Fachjournalistin und Publizistin tätig. Dazu regelmäßige Lehrtätigkeit an der TU Graz und intensive Architekturvermittlung in Form von unzähligen geführten Touren.


Kontaktpersonen:

Oliver SchürerMatthias Finkentey
Projektleiter Berufsfeld ArchitekturOrganisatorischer Leiter der IG Architektur
E-Mail organisation@ig-architektur.at
01 58801 2512201 4089360



© Christian Chladek / Inst. E264/2 Kunst & Gestaltung

Weitere Informationen

Projekt Berufsfeld Architektur mit allen Teilprojekten


Mit freundlicher Unterstützung von